Aktuelles
Junge Union auf Bildungsfahrt nach Wien und Inzell

· ·

Vom 14. bis zum 18. Juni befanden sich die beiden benachbarten Kreisverbände der Jungen Union (JU) Paderborn und Höxter auf gemeinsamer Bildungsfahrt nach Wien und Inzell. 52 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten dem Angebot und wurden Teil einer viertägigen Reise durch die Politik, Geschichte und Kultur Österreichs und Deutschlands.


Vom 14. bis zum 18. Juni befanden sich die beiden benachbarten Kreisverbände der Jungen Union (JU) Paderborn und Höxter auf gemeinsamer Bildungsfahrt nach Wien und Inzell. 52 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten dem Angebot und wurden Teil einer viertägigen Reise durch die Politik, Geschichte und Kultur Österreichs und Deutschlands.

Den Auftakt zur diesjährigen Bildungsreise der beiden JU-Kreisverbände gestaltete die 10-stündige Busfahrt in Richtung der österreichischen Bundeshauptstadt Wien. Lehrreiche Programmpunkte wie der Aufenthalt in der Benediktiner Klosteranlage im niederösterreichischen Stift Melk, der Besuch der deutschen Botschaft in Wien und eine Führung durch das österreichische Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres wurden mit interessanten Vorträgen und angeregten Diskussionen zu Themen wie der aktuellen Rolle Österreichs in der EU und den wachsenden Problemen und Lösungen im Bereich der Immigration und Integration untermalt. Einen Einblick in den parlamentarischen Alltag konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unter denen sich dieses mal besonders viele Neumitglieder befanden, während einer Führung durch das österreichische Parlamentsgebäude erlangen.

Zu einem weiteren Gesprächstermin lud der Traunsteiner Landrat Siegfried Walch ein. Auch hier wurde lebhaft über die Flüchtlingskrise und eine Verbesserung der Asylverfahren diskutiert. Walch, der selbst zweitjüngster Landrat Deutschlands ist, sprach sich dabei deutlich für eine Beschleunigung der Asylverfahren aus.

Den Abschluss prägte ein Besuch der NS-Dauerausstellung am Obersalzberg. Die gleichnamige „Dokumentation Obersalzberg“, die sich insbesondere mit der Propaganda und der Repression gegenüber Gegnern des NS-Regims auseinandersetzt, konnte besonders jüngeren Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Einblick in die historische Schattenzeit der deutschen Geschichte erlauben.

Die Junge Union im Kreis Paderborn bietet solche und viele weitere Fahrten im Rahmen ihres allgemeinen Bildungsprogramms mindestens einmal im Jahr an. Neben den Fahrten veranstaltet die JU innerhalb des Kreises eine Vielzahl von weiteren attraktiven Events. Informationen zu aktuellen Veranstaltungen finden sich auf Facebook, Instagram und Snapchat.

« Erfolg für Paderborn beim 53. NRW-Tag in Krefeld